Ein Sperk steht auf die Spatzen

 Sänger Hoffmann aus Oelsnitz hinter den Kulissen des Plauener Parktheaters mit "Oberspatz" Norbert Rier. 

Foto: Bernd Harzendorf

Die Stars aus Südtirol sind das Vorbild des Oelsnitzers Markus Hoffmann.

Wie es dazu kam - und warum er beim fast ausverkauften Konzert am Freitag in Bad Elster wohl fehlen wird.

Von Ronny Hager

erschienen am 23.08.2017

 

Oelsnitz. Die Kastelruther Spatzen sind schuld: Ohne sie wäre Markus Hoffmann aus Oelsnitz wohl einer, der im Familien- und Freundeskreis gern singt - aber kaum an Radio und Bühne gedacht hätte. Über den "Umweg" Südtirol begann der Vogtländer mit Auftritten, weil hier vor vier Jahren alles begann. Keine Frage, dass sich der 22-Jährige freut, wenn am Freitag seine Idole in der Region sind - im fast ausverkauften Naturtheater Bad Elster. Karten hat er natürlich, nur ob er sie selbst nutzen kann, ist höchst unsicher: Ein Auftritt führt Hoffmann just am Freitag weiter weg, so dass er gar nicht weiß, ob er es rechtzeitig in die Heimat schafft. Zu gerne wäre er im Vorprogramm am Freitag aufgetreten - aber das sei nicht möglich gewesen.

Die erste Liebe des Vogtländers waren die Kastelruther übrigens nicht. Zunächst sang er am Kassettenrekorder Heino nach, erzählt der Oelsnitzer. Die Stars aus Südtirol liefen bei der Familie zuerst bei den Großeltern, dann infizierte das Spatzenfieber auch den Enkel. "Mit 12, 13 konnte ich ihre Lieder auswendig", sagt Hoffmann - und den letzten Schub gab's in Südtirol, wo er vor zehn Jahren das erste Mal war. Trompeter Walter Mauroner war der erste Kastelruther Spatz, den er kennenlernte, und mit dem die Chemie gleich stimmte - der Oelsnitzer schwärmt bis heute über den Südtiroler, der auch schon mal im Spatzenladen in Kastelruth Hoffmanns neue CD laufen lässt. Den ersten Auftritt als solchen hatte Hoffmann im Juni 2013, als sein Opa zwei Musiker im Hotel fragte, ob Markus auch mal singen darf - es wurde ein ganzer Abend daraus. Dass bald darauf der Vogtländer sein Kastelruth- Lied bereits bei der Fanwanderung der Gruppe vor tausenden Zuhörern direkt unter dem Hausberg von Kastelruth, dem Schlern, vortragen durfte, kommt Markus Hoffmann noch heute vor wie ein Ritterschlag.

Inzwischen war er bestimmt 18 Mal in der Gegend zwischen Grödnertal und Seiser Alm. "Ich könnte da als Reiseführer agieren, kennen jede Ecke. Beim musikalischen Chef der Spatzen, Norbert Rier, war er auf dem Hof - der Star war gerade mit dem Traktor beim Heueinfahren, kurz Händewaschen, sofort eine herzliche Begrüßung. Diese Art von Rier und seinen Kollegen, mit Menschen umzugehen, imponiert Hoffmann. "Norbert Rier hat einmal gesagt: Wir sind alle Menschen, und jeder ist der Gleiche. Das gefällt mir. Sie sind auf dem Boden geblieben, du kannst mit ihnen reden, als ob ich sie schon immer kenn. Die Herzlichkeit habe ich mir als Sänger angenommen", sagt der Vogtländer, der auch als Judotrainer aktiv ist und als ehemaliger Mitteldeutscher Vizemeister nächstes Jahr den 1. Dan erkämpfen will. Auf der Bühne ein anderes Gesicht zu zeigen wie im Alltag abseits, käme für Hoffmann nach eigenen Worten nie in Frage.

Bis ins Extreme geht die Kastelruther-Liebe beim jungen Oelsnitzer indes nicht: In Spatzen-Bettwäsche schlafen oder alle Zimmer mit Devotionalien der Südtiroler vollstellen, käme für ihn nicht in Frage. "Sie sind große Idole und Vorbilder" - aber für Hoffmann nicht die einzigen. Klubbb3, das Projekt von Florian Silbereisen, fällt beim Oelsnitzer in die Kategorie, den Weg von Volksmusik mehr hin zum Schlager inklusive. Denn das zünde beim Publikum, sagt der Sänger - nicht nur bei seinen treuen Fans aus Hessen, die keinen seiner Auftritte verpassen.

Markus Hoffmann selbst fiebert dieses Jahr noch einigem entgegen. Am 27. August singt er 17 Uhr zur 750-Jahr-Feier von Theuma - und sieht sich auf den Spuren seines Uropas Lothar Müller, der Obermeister im Plattenbruch und als spontaner Unterhalter in Theuma bekannt war. Am 4. November lädt er zum zweiten Konzert in die Katharinenkirche - mit den Geschwistern David und dem Duo Franken-Express. Karten gibt es für 5 Euro bei Hoffmann (Ruf 0152 34566857) oder der Touristinfo (Ruf 037421 20785).

Das Konzert der Kastelruther Spatzen am Freitag, 19.30 Uhr im Naturtheater Bad Elster ist bis auf wenige Restkarten (Reservierung unter Ruf 037437 53900) ausverkauft.

© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG

23.11.2016 von Renate Wöllner

 

 
            
 
 
 
 
                                                 
                                                                                              
                                                                                             vom 04.07.2016 Renate Wöllner
 
                                                    
 
 
                                                                                 
 
   
                                                                                                            
                                                                                                           
 
 
                                                                 
 
 
 
                                                                                                            
 
                                                                                     erschienen am 11.05.2016
 
 
 
Markus Hoffmann - Sänger 

Foto: Helmut Schneider

Markus Hoffmann singt Oelsnitz-Lied

Der 21-Jährige hat dafür einen Teil der Sperkensage genutzt, nach der die Oelsnitzer ihren Namen haben. Es gibt noch mehr Neues.

Von Ronny Hager
erschienen am 11.05.2016

Oelsnitz. Bühne frei für das Oelsnitz-Lied: Sänger Markus Hoffmann (21) setzt jetzt eine Idee um, die ihm Anfang des Jahres in den Kopf schoss. Den geeigneten Termin für die Premiere hat er schon gefunden: Am 2. Juli, zum Sperkenfest, wird er das Sperkenlied auf der Hauptbühne auf dem Markt erstmals präsentieren. Der Ort passt: Hier steht der Sperkenbrunnen, der erzählt, wie die Oelsnitzer ihren Beinamen bekamen - und einen Teil der Sage greift Markus Hoffmann im Lied auf.

"Getextet wurde das Lied von Hans Peter Bock, meinem Texter aus Bayern. Komponiert hat es wie alle meine Lieder mein bester Freund und Komponist Ronald E. Müller", sagt der Sänger. Müller, Sportlehrer an der Plauener Kemmlerschule, schrieb auch schon für Lena Valaitis oder Eberhard Hertel. "Wir sind ein super Team, da uns ganz einfach Musik und auch Sport verbindet", erzählt Markus Hoffmann, der als Judoka und Kampfrichter aktiv ist.

Das neue Lied ist nicht das Einzige, womit der junge Oelsnitzer neue Wege geht. "Meine Richtung geht jetzt mehr zu Schlager/Pop", sagt Markus Hoffmann, daher tritt er in einem neuen Erscheinungsbild auf. Warum? "Man muss ganz einfach mit der Zeit gehen und seine Lieder beziehungsweise sein Programm für jung und alt gestalten." Was nicht heißt, dass der Inhaber eines Büros für IT-Dienstleistungen und Music-Promotion jetzt der volkstümlichen Musik den Rücken zudreht. "Die Kastelruther Spatzen sind und bleiben meine großen Vorbilder und Idole. Aber stolz bin ich natürlich auch, zwei große Vorbilder in der eigenen Stadt zu haben, Stefanie und Eberhard Hertel. Das hat auch nicht jeder Sänger", meint der Oelsnitzer.

Die neuen Akzente als Sänger hat Markus Hoffmann jetzt auf der Landesgartenschau in Bayreuth und beim Plauener Frühling ausprobiert. Es kam gut an, resümiert er. Der Auftrittskalender des Vogtländers für 2016 ist gut gefüllt: Am Wochenende geht's zum dritten großen Bauernmarkt nach Bilzingsleben in Thüringen, ein Heimspiel in Oelsnitz gibt es zum 8. Automarkt am 28. Mai. Beim Tag der Vogtländer am 27. August in Wernesgrün hat der Oelsnitzer zwei Auftritte und fungiert auf dem Showtruck am Saustall obendrein als Moderator.

© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
 
 
                                                                                                  2016

                                                   Der 21. Plauener Frühling wird gefeiert

                                                     Stadtfest Diese Woche lädt das erste Open-Air-Fest der Freiluftsaison ein

                                                                                                         Diese Woche wird der Plauener Frühling gefeiert. Volksmusiksänger Markus Hoffmann ist auch mit dabei.

                                                            

                                                                                               

                                                                                                                        
                                      Stundenlauf für Neugestaltung des Schulhofes
                                    erschienen am 26.04.2016
 
                                   
Foto: Helmut Schneider
 
Über 100 Läufer beteiligten sich am Samstag im Rahmen des Schulfestes am Stundenlauf der Oberschule Oelsnitz. Die Teilnehmer - Frauen, Männer und Schüler - waren erneut für einen guten Zweck unterwegs. Die Einnahmen des Laufes und Spenden wurden für die Neugestaltung des Schulhofes gesammelt. Über 500 Euro erbrachte der Stundenlauf.
Im Vorfeld und während der Veranstaltung gingen durch Firmen, Einrichtungen, Familien und Bekannte der Schüler über 1000 Euro Spenden ein.
Bei den Männern siegte Titelverteidiger Frieder Jäckel mit 72 Runden.
Beste weibliche Teilnehmerin war Tanja Poland mit 54 Runden. Der Sieg für die beste Klasse ging an die 5a. Im Foto (von rechts): Rekordhalter Frieder Jäckel, Andre Morgner, Schlagersänger/IT Spezialist
Markus Hoffmann, Nassrin Küsel, Marie Kaiser und Alina Sommer.
 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
                                                                                         
vom 22.04.2016 Renate Wöllner
 
 
 
 
 
                                                           2016
                                     
 
 
                                                            
 
 
             
 
 
   
                                                         
 
    
                             
                                                             
 
 
            
 
 
 
                                                   2016
                                          

                  Vogtländisches Talent in der Erfolgsspur

          Abstimmung Freunde und Fans des Oelsnitzer Nachwuchssängers verhelfen zum Sieg

Nachwuchssänger Markus Hoffmann 

Foto: Karsten Repert

In dieser Woche meldete sich Nachwuchssänger Markus Hoffmann beim BLICK. Der Volksmusiksänger aus Oelsnitz hat viele seiner Freunde. Die halfen ihm jetzt bei einem Internet-Voting. 1.246 Stimmen bekam der 21-Jährige beim Wettbewerb des Internet-Senders "Radio Siebenbürgen". Den Sender gibt es seit drei Jahren. Dort gewann der Oelsnitzer mit riesigem Abstand. Dem BLICK erzählte Markus am Montag: "Die Seite 'Helden der Volksmusik .eu' ist für junge und bekannte Künstler eine Art Fanseite, wo die eigenen Freunde voten können."

Für sein Lied "Einmal im Jahr" bekam Markus im Dezember 1.825 Stimmen (Platz 1) und im Januar erneut 1.246 Stimmen (Platz 1). "Damit hat er sich für die erste CD qualifiziert". Auf dem Silberling sind dann die populärsten Songs. "Meine Fans haben noch ein Lied von mir auf Platz eins gewählt", freut sich der junge Sänger über einen weiteren Erfolg. Mit dem Titel "Blauer Himmel" landete er ebenso auf Platz eins der besagten Hitparaden. Bei Radio Siebenbürgen war Markus Hoffmann unter anderem Angetreten  gegen Titel der Gruppe Fantasy, Kluuub3, Francine Jordi, Ross Antony und Jürgen Drews. Nächster Auftritt im Vogtland: Am 6. März (14 Uhr) beim Europäischen Bauernmarkt in Plauen. kare

erschienen am 03.02.2016 (kare)  
 
 
                                                                                  
 
 
 
                                                   
 
                        
 
OVV Oelsnitz - NEWS
Herbstfest mit Markus Hoffmann
 
Bereits im Frühjahr 2015 hatte der aus Oelsnitz bekannte Musikant Markus Hoffmann uns ein Benefizkonzert versprochen und nun bot sich im Rahmen des Herbstfestes
die Gelegenheit der Umsetzung.
Natürlich durfte ein gutes Glas Wein für unsere Bewohner nicht fehlen und als endlich alle technischen Schwierigkeiten überwunden waren, gab es ein fröhliches Schunkeln und Singen.
Dabei begeisterte unser Sänger mit bekannten Liedern ebenso wie mit seinen eigenen Kompositionen.
Begeisterte „Zugabe“-Rufe wurden laut und wir konnten ihm das Versprechen auf eine Wiederholung entlocken.
Es war für alle Beteiligten eine Freude, zu sehen, welchen Segen ein gegebenes und genutztes Talent für andere bringen kann. 
 
 
 
                                                          
 

Heimatliche Klänge

Heimatliche Klänge

Foto: Simone Zeh

Was wäre die Adventszeit ohne Musik, ohne die schönsten Weihnachtslieder? Nachwuchs-Star Markus Hoffmann aus Oelsnitz singt am Sonntag im Elster-Park Plauen. Während die Leute gemütlich durch die Geschäfte bummeln können, stimmt der junge Volksmusikant um 14 und 16.30 Uhr so recht auf die bevorstehenden Festtage ein. Der junge Sänger präsentiert mit seinen Liedern gerne seine Heimat, das schöne Vogtland. Markus Hoffmann, geboren 1994, nahm während seiner Schulzeit fünf Jahre Klavierunterricht.

Nach seinem Realschulabschluss begann er eine Ausbildung zum Elektroniker für Geräte und Systeme, die er im Juni dieses Jahres abgeschlossen hat. Seit seiner frühen Kindheit hört er gerne Musik, besonders gerne die Kastelruther Spatzen. Reisen führten ihn und seine Familie schön öfters ins die schöne Dolomitengegend.

erschienen am 18.12.2015 ( sz)
© Verlag Anzeigenblätter GmbH Chemnitz
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
                                                
 
 
 
                          
 
 
                                                
 
                        
 
 
 
 
                                                
 
 
                                             
 
 
 
 
                                                        
 
                                          

Sänger bietet jetzt in Oelsnitz IT Dienstleistungen an

erschienen am 02.10.2015

 

Foto: Christian Schubert


Tablets, Kameras oder Receiver, solche Geräte werden in Zukunft in Oelsnitz von Markus Hoffmann genau unter die Lupe genommen. Als IT-Dienstleister möchte er jetzt für Kunden Geräte, die in der Kommunikationstechnik zum Einsatz kommen, instand setzen. Dazu gehören die Problemfehlersuche sowie der Komponentenaustausch. Der 20-Jährige, der auch als Sänger bekannt ist, bietet ebenfalls den Dreh von Firmenfilmen und Musikvideos an.

Infos unter: www.itdienstleisterhoffmann.de

© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
                                                    
 
                                              
 
 
 
 
 
                                                
 
 
 
                                                    
 
 
 
 
 
 
 
 
                                                                         
 

 

                           Musikalisches Wochenende

 

Musik Highlights für Groß und Klein

 

Plauen. "Die Amigos" haben erst am Sonntag im ZDF-Fernsehgarten bei Andrea Kiewel gesungen. Am Donnerstag singt Daniela - die Tochter von Amigo-Sänger Bernd Ulrich - im Elster-Park.

Die Chartstürmerin Daniela Alfinito ist gemeinsam mit Stefan Micha auf Autogrammstunden-Tour gehen. Manager Jens Seidler: "In Plauen werden beide Künstler Titel aus ihren jeweils aktuellen CDs präsentieren, ein Duett singen und ihren Fans für Autogramme und Fotos zur Verfügung stehen." Daniela und Stefan sind am Donnerstag ab 16 Uhr bei in Plauen-Chrieschwitz zu Gast! Ein kleines Eröffnungsfest veranstaltet am Samstag das neue "Thomas Cook Reisebüro Koczy".

Ab 10 Uhr freuen sich Susan Koczy und ihr Team auf Kunden und Freunde. Sänger Markus Hoffmann aus Oelsnitz - "Musik ist eine Wundermedizin" - wird auftreten und für gute Unterhaltung sorgen. Die Handballer vom SV 04 Oberlosa und die Fußballer vom VFC Plauen sind ebenso zu Gast. Centermanager Holger Kappei: "Auch zu diesen Musikveranstaltungen ist der Eintritt frei." kare

 

                                         Sänger Markus Hoffmann aus Oelsnitz hat auch in Plauen viele Freunde. 

 

erschienen am 05.08.2015 (kare)
 
     
                                                                                          
                                                                 Berlin Magazin 24
 
 
                                       
 
                                                                       Auf Seite 53                                                     
 
                                                                      
                                     
 
 
 
 
 
                                                         
 

Markus rockt die Volksmusik

Nachwuchssänger Markus Hoffmann aus Oelsnitz hat zahlreiche Fans und noch einiges vor

              Der Oelsnitzer Nachwuchssänger Markus Hoffmann liebt die Volksmusik und den Schlager. 


Oft bleibt es nur eine Illusion. Doch scheinbar ist Markus Hoffmann kein Traumtänzer. Der 20-jährige will groß rauskommen. Für seine Musik ist ein weiblicher Fan am vergangenen Sonntag extra von Hessen nach Neustadt an der Orla gefahren. "In meinem Fanclub sind rund 30 Leute richtig organisiert. Und etwa 200 Gesichter kenne ich bereits. Die kommen also recht häufig, wenn ich auftrete. Mein Freundeskreis wächst." Dass dieser Markus etwas Besonderes hat, das bemerkte Großkonzert-Veranstalter Jürgen Beherzig bereits vor zwei Jahren. Vom Nachwuchssänger aus dem Vogtland schwärmte der Musikmanager aus Thüringen schon damals. Zur Person: Jürgen Beherzig holt in diesem Jahr Vicky Leandros ins Parktheater. Im Vorjahr präsentierte der Agentur-Chef von Hohenstein-Konzerte die "Kastelruther Spatzen" unter anderem in Plauen. "Da war ich die Vor-Band", lacht Schlager- und Volksmusik-Interpret Markus Hoffman. Vor tausenden Menschen durfte er singen. Doch dieser Junge rockt auch die Volksmusik, wenn nur 100 Leute zuhören. Beim Teichfest in Pirk war das so. Ohne Bühne und große Effekte begeisterte Markus am Samstag einfach nur mit seinen Liedern. Am Sonntag folgte dann der Bundestalentpreis der Unterhaltungskunst in Neustadt an der Orla. "Da hatten sich ursprünglich 8.000 Leute beworben", berichtet der Sänger. In der Kategorie "Gesang und Instrumentales" belegte Markus Hoffmann den dritten Platz. 2.000 Menschen begeisterte er mit seinem Titel "Volksmusik ist eine Wundermedizin". Die nächsten Auftritte im Vogtland sind in Arbeit. kare

erschienen am 24.06.2015 (kare)
© Verlag Anzeigenblätter GmbH Chemnitz
 
                                                                                         
 
                         
 
                                                                                             
                                                              
                                                              von Renate Wöllner am 20.06.2015 
 
 
                         
       
                          
 
 
 
                                                                           
 
                                                   
                                                                               
 
 
 
                                                           Landesgartenschau Oelsnitz/Erzgeb. 2015 
  
  
  
  

Zum Abschluss des Pfingstsonntag gab es noch einen Auftritt des jungen Volksmusiksängers Markus Hoffmann aus dem vogtländischen Oelsnitz.
Sein Bühnenprogramm versprühte gute Laune und die Zuschauer dankten ihm mit viel Applaus.
 
 
 
                                                                     
 
 
 
                                                
                                                                          

                                                                           

 

       Volksmusikant Markus Hoffmann bringt Fanclub mit nach Plauen

 

                      

                                                                             Foto: Ellen Liebner

So sind Auftritte am schönsten: 

Sänger Markus Hoffmann aus Oelsnitz wurde gestern beim Vogtländischen Musiktag im Möbelhaus Biller von seinen Anhängern gefeiert - und diese hatten sich für ihren Liebling standesgemäß in Schale geschmissen. Mit Markus-Hoffmann-Schal und Fan-Shirts verfolgten die Besucherinnen das musikalische Stell-Dich-Ein ihres Idols. Zum ersten verkaufsoffenen Sonntag des Jahres in dem Möbelhaus präsentierten sich auch andere Stars aus der Region den vogtländischen Gästen: So waren etwa Jana Sammer aus Grünbach, die Geschwister Selina und Loreen, das Original Vogtlandecho und die Bergsänger aus Geyer angekündigt gewesen.

erschienen am 05.01.2015

                                          

                              lokale Nachrichten aus Bamberg Coburg Kulmbach Forchheim Haßberge Erlangen-Höchstadt Kronach Rhön Grabfeld Schweinfurt Bayreuth Kitzingen Bad Kissingen  

 

 

 

 

                                                              

                                                                 von Renate Wöllner 12.12.2014

 

 

 

                                                    

 

Beim Auftritt in Zerbst wurde Markus Hoffmann von Tänzerin Claudia Glaß (2. von links) unterstützt. Auf der Bühne standen dort auch die Geschwister David. 

Foto: Privat

Musiker feilt an seiner Karriere

Der Oelsnitzer Sänger Markus Hoffmann hat 2014 zahlreiche Auftritte absolviert. Für das nächste Jahr stehen schon wieder viele Termine fest.

Oelsnitz. Einmal noch ist der Oelsnitzer Volksmusiker Markus Hoffmann in diesem Jahr in der Region zu erleben. Am 13. Dezember steht für den Nachwuchssänger 14 sowie 15 Uhr ein Auftritt in der Plauener Stadtgalerie auf dem Programm. Mit dem Konzert eine Woche später in Höchstadt endet für den 19-Jährigen ein durchaus erfolgreiches Jahr.

Im Herbst 2013 war Hoffmann mit seinen ersten Liedern und dazugehöriger CD erstmals an die Öffentlichkeit gegangen. Dem folgten in den vergangenen Monaten zahlreiche Termine bei Festen und Veranstaltungen, vor allem in der Region. Höhepunkt dabei war der Auftritt im Vorprogramm der Kastelruther Spatzen - sie sind die musikalischen Vorbilder des Vogtländers - beim Südtiroler Sommerfest im Plauener Parktheater.

Seit kurzem wird Markus Hoffmann auf der Bühne von Tänzerin Claudia Glaß unterstützt. Gemeinsam mit ihr trat er am vergangenen Wochenende in der Stadthalle Zerbst vor rund 300 Zuschauern auf. "Es war das zweite Mal, dass ich in Sachsen-Anhalt auftreten durfte. Das Publikum dort macht einfach richtig mit", erzählt Hoffmann. Unter anderem präsentierte er dort erstmals sein erstes eigenes Begrüßungslied aus der Feder von Komponisten Ronald E. Müller.

Für das kommende Jahr hat der Oelsnitzer schon zahlreiche neue Termine im Kalender stehen. So ist er am 4. Januar beim Vogtländischen Nachmittag im Möbelhaus Biller in Plauen dabei, im April dann geht es wieder nach Höchstadt zur Musikshow Schlagerschmiede.

erschienen am 05.12.2014 ( Von Anika Heber )

                                           

                                              

 

Der 19-jährige Oelsnitzer Judoka Markus Hoffmann hat als erster Sportler seines Vereins die Kampfrichterprüfung erfolgreich abgelegt.

Oelsnitz. Am Sonntag hatte in Rodewisch beim Landessichtungsturnier der unter 13-Jährigen die Stunde der Prüfung geschlagen, die ein Sportler des ASV Oelsnitz mit Bravour meisterte. Markus Hoffmann ist nun Bezirkskampfrichter. Zuvor hatte er bereits eine Weiterbildung als Sport-Assistent absolviert. Seit neun Jahren begeistert sich der Auszubildende für diese Sportart. Zum Judo kam er durch Opa Bernd Harzendorf, der ebenfalls auf der Tatami kämpfte. Als Aktiver hat Markus Hoffmann dieses Jahr als Zweiter bei den Mitteldeutschen Meisterschaften seinen bisher größten sportlichen Erfolg gefeiert.

                                                                         

Der Oelsnitzer Markus Hoffmann ist nun als erster Sportler seines Vereins Judo-Kampfrichter.

Als Übungsleiter unterstützte er bis jetzt bereits Ralf Geigenmüller bei der Betreuung des ASV-Nachwuchses. Da Hoffmann im eigenem Verein in seiner Kategorie kaum Trainingspartner hat, übt er selbst mittlerweile beim JV Ippon Rodewisch unter der Obhut von Henry Stöhr.

Neben dem Judo hat Hoffmann noch eine weitere große Leidenschaft. Er singt volkstümliche Schlager.  Schon von früher Kindheit an begeisterte er sich für  diese für sein Alter doch ungewöhnliche Musikrichtung.  Sein großes Vorbild sind die Kastelruther Spatzen. Im  Herbst vorigen Jahres hatte er - zusammen mit zwei  Musikern der Spatzen - seinen ersten öffentlichen  Auftritt. Mittlerweile nahm der vielfältig interessierte  junge Mann sogar schon zwei CD's auf, die speziell auf einschlägigen Internet-Sendern gespielt werden.

erschienen am 15.10.2014 ( Von thomas Gräf )

                                                                               

                                                             

                           Volksmusik - Markus Hoffmann mit neuen Liedern

 

                                 

 

Oelsnitz. Nachwuchsmusiker Markus Hoffmann aus Oelsnitz hat am Wochenende beim Lindenfest in Reuth neue Lieder präsentiert. Aufgenommen wurden die bei Komponist Ronald E. Müller. 

Beim Auftritt in Reuth erhielt Hoffmann auf der Bühne zudem erstmals Unterstützung von einer Tänzerin. Claudia Glaß ist auch im neuen Musikvideo des Sängers zu sehen.

"Claudia rundet mein Programm ab. Die Gäste waren sehr begeistert", erzählt Hoffmann.

Am 4. Oktober tritt der Oelsnitzer bei der Schlagernacht in Höchstadt in der Nähe von Erlangen auf. (aheb)

 

erschienen am 23.09.2014

                                                                               

                                          vom 11.09.2014

                                                           

                                                                

                                    vom 27.08.2014

 

Markus rückt ins Rampenlicht

Aufstieg Shootingstar aus Oelsnitz singt in Plauen im Vorprogramm der Kastelruther Spatzen

 

Markus Hoffmann liebt das Vogtland und die Volksmusik. Und seine Vorbilder sind die Kastelruther Spatzen

Auf ihn hat das Vogtland scheinbar gewartet. Denn mit einem Schlag ist Markus Hoffmann in aller Munde. Was an dem 19-Jährigen so außergewöhnlich ist? Der Interpret orientiert sich nicht an den internationalen Disco-Charts und er ist trotzdem angesagt. "Ich liebe den volkstümlichen Schlager", lacht Markus lebensfroh und schämt sich dafür kein bisschen. Seine herzerfrischende Art kommt natürlich besonders gut bei den älteren Semestern an. Konzert-Manager Hans-Jürgen Beherzig: "Aber auch die jungen Leute mögen ihn. Deshalb nehmen wir Markus Hoffmann mit zu unserem Südtiroler Sommerfest. Wir gastieren am kommenden Freitag in Plauen." Für den jungen Oelsnitzer gehen damit in kurzer Zeit gleich mehrere Träume in Erfüllung. Denn in der vergangenen Woche präsentierte der Auszubildende sein erstes Musikvideo. Der Auftritt zum "Tag der Vogtländer" in Elsterberg war auch ein Erfolg. "Und jetzt darf ich direkt vor meinen großen Vorbildern, den Kastelruther Spatzen, auftreten. Und das auch noch in meiner Heimat." Markus Hoffmann wurde als kleines Schulkind Fan von den Kastelruther Spatzen. Er traf seine großen Vorbilder immer wieder. Dass zu den drei Südtiroler Sommerfest-Stationen ausgerechnet das Parktheater in Plauen zählt, ist ohnehin bemerkenswert. Parktheater-Chef Jens-Uwe Köhler: "Die Kastelruther Spatzen gehören zur A-Kategorie. Das macht übrigens auch der Vorverkauf deutlich." Noch gibt es aber Karten in der "Freien Presse". Einlass ist am Freitag den 29.08.2014 ab 16 Uhr, Konzertbeginn 17.30 Uhr, Ende 22 Uhr. kare

 

                                                                                                                  

 

                                                              vom 23.08.2014

                          

 

 

                                           

                                                               vom 22.08.2014

                                                                                                

 

                                                                                                      

                                                                vom 20.08.2014 

 

                

 

 

 

                                         

                                                                vom 05.07.2014

 

             Sommerparty - Sänger stellt heute neue Lieder vor

 

                                                                                              

 

Oelsnitz. Der Oelsnitzer Nachwuchssänger Markus Hoffmann stellt heute bei der

Sommerparty der Feuerwehr am Gerätehaus Rudolf-Breitscheid-Platz

neue Lieder vor, die der Stöckigter Komponist Ronald E. Müller schrieb. Zudem

singt er "Volksmusik ist eine Wundermedizin" - der Text dazu stammt von der

Mutter von Volksmusikstar Maxi Arland. (hagr)

 

 

                               

                                                             vom 23.02.2014

 

                 „Hubsis Welt“ – mit Musik aus Sachsen

Stefanie Hertel

Was haben Stefanie (Foto oben) und Eberhard Hertel sowie die Nachwuchssänger Markus Hoffmann und Christian Gebhardt gemeinsam? Sie kommen aus Sachsen, genauer: dem Vogtland. Hubsi Trenkwalder nimmt in dieser Folge dieses schöne und musikalische Fleckchen Erde genauer unter die Lupe.


Der Freistaat Sachsen ist ein ganz besonderer Teil Deutschlands. Einzigartige Städte wie Dresden oder Leipzig strotzen geradezu vor kultureller Pracht und Verlockung. Naturliebhaber finden im Nationalpark Sächsische Schweiz mit dem Elbsandsteingebirge oder dem Vogtland mit dem Erzgebirgsbecken und dem Elstergebirge Oasen der Ruhe und unverfälschter Naturschönheit vor.

Astrid Harzbecker

Und zweifelsohne: Die Sachsen sind ein positives und vor allem singendes Völkchen. Die Randfichten haben im Erzgebirge ihr Zuhause. Die Familie um Eberhard und Stefanie Hertel stammt aus dem Vogtland, Astrid Harzbecker (Foto Mitte) wurde in Riesa in Sachsen geboren und auch Margitta und ihre Töchter dürfen sich glücklich schätzen, im Landkreis Görlitz in der Oberlausitz beheimatet zu sein. Sie alle sind natürlich ein wesentlicher musikalischer Bestandteil von dieser Ausgabe „Hubsis Welt“ im Zeichen Sachsens.

Markus Hoffmann

Aber es gibt nicht nur arrivierte Stars in Sachsen sondern immer wieder auch aufstrebende Talente. Eines davon ist Markus Hoffmann (Foto rechts) aus der Musikstadt Oelsnitz im Vogtland. Nach seinem Realschulabschluss in Oelsnitz machte Markus zwar eine Ausbildung als Elektroniker, aber die Musik ließ ihn nicht los. Schon seit seiner frühen Kindheit ist er ein großer Volksmusik-Fan, und seine Lieblinge sind eindeutig die Kastelruther Spatzen. Besonders Norbert Rier hat es ihm angetan, ihn bezeichnet Markus Hoffmann als sein größtes Idol. Auch wenn er Südtirol als seine zweite Heimat bezeichnet, wirklich verliebt ist er in sein „Wunderschönes Vogtland“.

Als weitere musikalische Gäste erwarten Sie in dieser Ausgabe von „Hubsis Welt“: Die Wildecker Herzbuben („Schneewalzer“), die Grubertaler („Lügst du immer noch“), Heino(„Drück doch mal ein Auge zu“), Angela Wiedl („Nur irgendwohin") und viele weitere.

„Hubsis Welt“ – mit Musik aus Sachsen
Sonntag, 23. Februar, 17 Uhr

 

                                       

                                                             vom 22.02.2014

 

 

                                    

 

 

 

                                      

                                                            vom 23.11.2013

 

                                 

 

 

                                            

 

 

                                    

 

Südtirol ist seine zweite Heimat  

Hat Oelsnitz bald einen neuen Volksmusik-Star?Internetradiosender spielen die Lieder von Markus Hoffmann bereits.

                                                      

Oelsnitz. Die Begeisterung für volkstümlichen Schlager hat Markus Hoffmann aus Oelsnitz schon früh gepackt. "Seit meinem siebten Lebensjahr bin ich ein großer Fan der Kastelruther Spatzen", sagt der heute 18-Jährige. Mit seinen Großeltern war er im Urlaub in Südtirol, erlebte die Musiker hautnah. "Es war Liebe auf den ersten Blick." Seitdem ist die Gegend für den jungen Mann zur zweiten Heimat geworden, zahlreiche Reisen führten ihn und seine Familie dorthin.

Beim Aufenthalt im Juni diesen Jahres ergab sich für den Auszubildenden die Möglichkeit, mit zwei Musikern aus Kastelruth aufzutreten - Markus Hoffmanns erstes öffentliches Konzert. Begünstigt durch fünf Jahre Klavierunterricht hatte er bisher bei Geburtstagen und Familienfesten für musikalische Begleitung gesorgt. "Im Anschluss wurde ich von Karin Jäger, einem anderen Fan, angesprochen. Sie sagte mir, ich solle mich doch bei der 1. Kastelruther Spatzen Facebook Fanclubseite anmelden. Dort habe ich dann auch ein Video von mir eingestellt", erzählt Markus Hoffmann. Über Jäger kam schließlich der Kontakt zu Komponist und Produzent Dieter Bernd Sommer zu Stande.

Der sieht durchaus Potenzial in dem 18-Jährigen. "Ich denke, er kann viel erreichen und wir werden in den kommenden Monaten weitere Maßnahmen dahingehend ergreifen", so Sommer. Unter anderem will er den Oelsnitzer bei verschiedenen Nachwuchswettbewerben von Rundfunksendern anmelden und seine CD im nächsten Jahr beim Alpen Grand Prix - einem Wettbewerb der volkstümlichen Musik - einreichen. Aus Sommers Feder sind auch die ersten beiden Lieder von Markus Hoffmann, "Madonna der Berge" und "Küss mich noch einmal", die der junge Sänger Anfang September im Tonstudio in Plauen aufnahm. Die entstandenen CDs gingen unter anderem an verschiedene Internetradiostationen. Aber nicht nur deutsche Stationen wie etwa Radio Weser.tv aus Bremen waren Adressat, sogar der amerikanische Sender WVQC aus Cincinnati, Ohio erhielt ein Exemplar. Letzterer sorgte dann für die weltweite Premiere von "Küss mich noch einmal".

Im Oktober steht für Markus Hoffmann der nächste Urlaub in Südtirol an. Dann wird die CD auf jeden Fall mit Gepäck sein. Sollte sich die Möglichkeit ergeben, will er sie persönlich bei Spatzen-Frontmann Norbert Rier abgeben. Ein anderer Termin ist ebenfalls schon dick im Kalender des jungen Sängers markiert: der 29. August 2014. Dann findet im Plauener Parktheater das Südtiroler Sommerfest statt. Und wenn alles klappt mit Markus Hoffmann im Vorprogramm. "Ich habe natürlich noch keine feste Zusage, aber die ersten Kontakte zum Veranstalter bestehen", blickt der Oelsnitzer optimistisch in die Zukunft.

www.markushoffmannoelsnitz.npage.de

 

Freie Presse vom 23.09.2013